spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
search
Search
spacer
News

October 27th 2014
Bavaria-Special:Gewinnspiel !

Fazit Medientage München `14


 New Reviews Music 10-2014
  Gewinnspiel BluRay Staffel 2
 
  New Book Update 10-14


  Music Reviews  8/9 - 2014
  Football Book-Special ! 7-14
Foto-Nachlese Stroke ArtFair´14

  Foto-Nachlese New Orleans 
 Jazz & Heritage Festival 2014 
 CINESOUNDZ  EARBOOK:
Auswahl Dtsch. Fotobuchpreis
 
Reviews
Home
CD / LP
DVD
Text Archive
Photo Archive
Press Archive
Clients
Impressum
Reviews Soundtrack 03-12 Drucken E-Mail

    

 * soundtrack *  crossover *  pop/rock  *  catalogjazz electro  *  world  * audiobook *  

The Artist  /  Hugo Cabret
 
Various Artists - Original Soundtracks - Reine / Sony Classical  * Howe/ Harmonia Mundi    
 
 

Der große Gewinner bei den Golden Globes 2012 kassierte erwartungsgemäß auch Oscarnominierungen in zweistelliger Höhe, darunter die für die beste Musik. Der aus dem Angebot des Filmjahres in jedem Fall herausragende Stummfilm "The Artist" des französischen Regisseurs Michel Hazanavicius wird im Klima der gegenwärtigen Aufgeschlossenheit gegenüber der frühen Filmhistorie in Hollywood einige der Kategorien abräumen, möglicherweise auch zu Recht. Was die Musik angeht, wäre IST das jedoch ein Skandal. Nicht, dass die auf eingehendem Studium der romantischen Klassiker, Stummfilmscores und Altmeister der Studio-Ära Hollywoods fußenden Kreationen von Hazanavicius´ Landsmann Ludovic Bource nicht gelungen wären. Gegenüber Bernard Herrmanns "Vertigo"-Score, der frech, laut Regisseur als "Hommage", über fast einen ganzen Akt gezogen wurde, verblassen jedoch die ehrenwerten Bemühungen Bources im gleichen Maße wie der Film durch die übermächtige Präsenz der großen Herrmannschen Themen im Schlußviertel Schaden nimmt. Kim Novaks energischer Protest gegen diesen fatalen Umgang mit der Filmhistorie ist mehr als gerechtfertigt! ...5 OSCARS...

Auch Howard Shore ist erneut oscarnominiert - für seinen Score für Martin Scorceses, von diversen Computern auf 3D-Hochglanz poliertes frankophiles Märchen um den in Vergesenheit geratenen Illusionisten und Filmpionier Georges Méliès. Der Score hat seine Momente - aber vor allem einige Längen. Wie im Film fühlt man sich über große Strecken in einer mit Musette-Elementen garnierten Franko-Disneyland-Endlosschleife gefangen. Plausibel, denn Shore wollte erklärtermaßen den Bahnhofs-Mikrokosmos mit seinem Publikumsgewusel, ankommenden und abfahrenden Zügen sowie dem im Uhrwerk herumturnenden Jungen musikalisch fassen. Für den Filmsong hat sich Howard Shore mit der populären französischen Chanteuse Zaz zusammengetan. Mittlerweile dürfte er den Großteil seiner Zeit bereits dem für Ende des Jahres erwarteten "Der Hobbit - eine unerwartete Reise" widmen.  5 OSCARS...





 
 
The Muppets /  Now That´s What I Call Disney
 
Original Soundtrack Versions - Soundtrack Compilations - alle: Disney / EMI MUPPETS -GEWINNSPIEL!
 
 

Macht auf der Bühne Licht! Vorhang auf für den neuesten Muppet-Kinostreich: Kermit trommelt die alte Bühnentruppe um Miss Piggy zusammen und es regnet durchweg Lob fürs 80´s-Design und schnafte Choreographien (außer von Waldorf & Statler). "Mah Na Mah Na" ist natürlich ein Highlight. Dass die Oscarnominierung für den besten Song allerdings für die naja-Ballade "Man or Muppet" und nicht für das schwungvolle "Life´s A Happy Song" gilt, verwundert. Der Autor wird es verkraften, beide Stücke stammen aus der Feder von (Music Supervisor!) Bret McKenzie. Applaus! Wir haben die deutsche (bis auf einen Bonustrack in der Reihenfolge gleiche) Version des Muppets-Soundtracks als Gewinn zu vergeben. Frage: Wer ist der Böse im neuen Abenteuer?    Link zur deutschen Version    www.disney.co.uk/muppets    bzw.  www.disney.de/muppets

Parallel ist es mal wieder Zeit für eine X-fach-Wiederverwertung des stets breiter werdenden Disney-Songkataloges. Über die Songauswahl lässt sich da stets trefflich streiten, auch wenn in diesem Fall immerhin drei CDs zur Verfügung stehen. Auf "Now That´s What I Call Disney" gibt es neben Klassikern wie "Snow White", "Pinocchio" und "Jungle Book" sowie neueren Erfolgsanimationen von "Lion King" über "Aladdin", "Beauty and the Beast" und "Pocahontas" bis zu  "Toy Story" eben auch Verzichtbares aus dem Teenager-TV-Programm à la "High School Musical" und "Hannah Montana". Now that´s what I call Gemischtwarenladen...Aber natürlich finden sich Perlen. Anspieltipp: Der "Siamese Cat Song" aus "The Lady & The Tramp" von Peggy Lee bzw. Si & Am.






 
 
The Descendants / War Horse (Gefährten) / The Help
 
Various Artists - Original Soundtracks - beide: Sony Classical   * Geffen /   Universal
 
                                                                                                                               
 

Der immerhin auch in fünf Kategorien (darunter männl. Hauptrolle, Regie & bester Film)  nominierte "The Descendants" von Alexander Payne ("Sideways") setzt neben seinem Star Clooney als vom Schicksal gebeutelter Familienvater ganz auf das hawaiianische Setting. Auch und vor allem musikalisch - der 18 Tracks umfassende Soundtracksampler zum zwischen Komik & Melodram wechselnden Streifen ist nichts für Hörer mit Ukulelenphobie. Der aus Nebraska stammende Regisseur Payne hat sich nicht zuletzt über die Musik der Insel einen Zugang zum hawaiianischen Alltag verschafft und dabei eine besondere Vorliebe den hier sechsmal vertretenen Steel-Gitarristen Gabby Pahinui entwickelt, dem u.a das (hier nicht enthaltene) berühmt-berüchtigte Medley „Somewhere over the Rainbow/What a wonderful world“ Israel Kamakawiwo´oles gewidmet war.

Altmeister John Williams geht erneut nicht gerade chancenlos ins diesjährige Oscar-Rennen, wurde er doch neben seinem "Tintin"-Score noch ein zweites Mal nominiert: für die epische Musik zu Steven Spielbergs "War Horse"("Gefährten"). Die Vorlage, ein Bestseller von Michael Morpurgo,  trat zunächst als Theaterinszenierung einen Siegeszug vom Londoner West End einen Bühnensiegeszug bis zum Broadway (und neuerdings auch Toronto) an, getragen von den erstaunlichen Kreationen der Handspring Puppet Company. Eine Steilvorlage für Spielberg, der natürlich keinen anderen als seinen langjährigen Weggefährten mit der Vertonung betraute. Der in England realisierte, hoch emotionale, bildgewaltige Kino-Stoff um Mensch & Tier im Ersten Weltkrieg  hat die nötige Dimension für Williams´ großangelegte, um vier Hauptthemen kreisende Americana.






 
 
The Girl with the Dragon Tattoo / Shame / Drive                             DREIFACH-TIPP!
 
Various Artists - Original Soundtracks - Mute * Sony Classical * Lakeshore /  Universal
 
 

Die schiere Menge an Material, die die "A Social Network"-Oscar-Preisträger  Trent Reznor & Atticus Ross nach 14 Monaten Komposition, Arrangement- und Produktions-Arbeit zur David Fincher-Verfilmung von Stieg Larsson Bestseller "The Girl With The Dragon Tattoo" veröffentlichen, wird Fans des angedüsterten Genres freuen. Reznor: "We laughed, we cried, we lost our minds and in the process made some of the most beautiful and disturbing music of our careers." Ein wahrlich ausuferndes 3-Stunden-Opus ist daraus geworden, inklusive Elektronik-Flächen, Goth-Rock, Klavierpassagen sowie je eines Led Zeppelin und eines Bryan Ferry-Cover-Songs - adäquat verpackt in ein opulent designtes 3-fach Digipak. Der Wahnsinn hat noch kein Ende - ein limitiertes Monster Set mit Buch, signiertem USB-Stick und sechs (!) LPs ist bereits angekündigt. Have Mercy..  TIPP                              In "Shame", der trotz diverser Preise auf Festivals umstrittenen zweiten Zusammenarbeit des ehemaligen Videokünstlers Steve McQueen (farbig & aus London, also keine Verwandschaft zur Hollywood-Ikone) mit seinem "Hunger"-Hauptdarsteller Michael Fassbender, kommt der Musik eine tragende Rolle zu, die der empfehlenswerte Soundtrack adäquat wiedergibt. Zunächst ist da das zentrale Stück im Film, Carey Mulligans dünnhäutige Interpretation des Klassikers "New York, New York", des weiteren Glenn Goulds Klaviermusik, für die Isolation des Main Characters Brandon stehend, ikonische Tracks der Disco-Ära mit Big Apple-Bezug wie Blondies "Rapture" oder Tom Tom Clubs "Genius Of Love" (so wie Chics "I Want Your Love", das darüberhinaus als Programmusik in einer weiteren wichtigen Szene eingesetzt wird) und nicht zuletzt der repetitive, schwere Score des Briten Harry Escott, der bsiher für seine Score-Zusammenarbeit mit Michael Nymans Tochter Molly bekannt war.                                              TIPP            Der dritte gehaltvolle Soundtrack im Bunde ist der zum gerade im deutschen Kino angelaufenen "Drive" mit Ryan Gosling als Stunt-Driver. Film und Musik haben das Zeug zum Genre-Klassiker - die Neo(n)-Noir-Eingangssequenz ist meisterhaft auf den hypnotischen Moroder-Gedächtnis-Ohrwurm "Nightcall" geschnitten. Gleiches Kaliber folgt mit "A Real Hero" im Mittelteil des Films, der sich gegen Ende mit kalkulierter und dennoch szenisch aus dem Ruder laufender Gewalt unnötig Probleme schafft. Regisseur Nicolas Winding Refn fungiert auch als Executive Soundtrack Producer und holt einen zu Unrecht vergessenen alten Riz Ortolani/Katya Ranieri Song zurück ins Licht. Zudem macht sich mit Cliff Martinez ein länger schmerzlich vermisster Könner um den 80´s-Electro-inspirierten Score verdient: Cliff Martinez (u.a. "Solaris", Sex, Lies & Videotape" & "Kafka"). Großes Kino.  TIPP!   www.drive-film.de







 
 
Sex On The Beach /  Sherlock Holmes 2                       SEX ON THE BEACH-GEWINNSPIEL!
 
Various Artists - Original Soundtracks -  beide: Sony Classical           Soundtrack-Cds zum Filmstart
 
 

Geschmackssache: "Sex on the Beach", wie "The Inbetweeners" fürs deutsche Kino umgetitelt wurde, ist der erfolgreichste britische Film ever. Was das über unsere mittelbaren Insel-Nachbarn aussagt, sei dahingestellt. Da ist es allemal standesgemäß, aus dem Mutterland des Pop auch einen adäquaten Songsampler, u.a. mit einigen exklusiven Tracks von Mike Skinner (The Streets) und Zugaben wie "Blow" von Ke$ha oder dem (gut abgehangenen) "We No Speak Americano" von Yolanda Be Cool & Dcup herübergereicht zu bekommen. Die Filmstory indes passt auf ein post-it: UK-Teenie-Ballermann auf Kreta, auch wenn von Befürwortern der situative Wortwitz gelobt wird. Wer an den eingestreuten O-Ton One-Linern seinen Spaß haben will, dem sollte das Inselidiom nicht allzu fremd sein. Cheers. Preisfrage: Welcher Track läuft im Abspann? info AT cinesoundz.de

Seine erhebendsten Momente hat der Score zu Guy Ritchies Sherlock Holmes-Sequel mit Robert Downey Junior und Jude Law, wenn der erklärte Ennio Morricone-Bewunderer Hans Zimmer es mal mit dem Synthie- & Orchester-Blockbuster-Wumms gut sein lässt und den italienischen Großmeister ausgiebig zitiert oder gar nachspielen lässt, wie im Fall der "Two Mules For Sister Sara"-Sequenz (während der unweigerlich mit Clint Eastwood & Shirley Maclaine ein so ganz anderes Paar vor dem gesitigen Auge auftaucht). Doch was Sir Conan Doyles literarische Figuren Sherlock Holmes & Dr. Watson überhaupt noch mit dem computergenerierten Action-Boohay à la "Game Of Shadows" zu tun haben, fragt sich der Zuschauer über 18 wohl schon. Mit Lorne Balfe wird wieder ein Komponist aus dem Gefolge Zimmers an kommende größere Score-Aufgaben herangeführt. 


 
Mordsklänge
 
Various Artists - Soundtrack Compilation  - Brunswick / Universal           GEWINNSPIEL! 

Sampler mit  Musik zum hierzulande so erfolgreichen skandinavischen Krimigenre - Wallander & Co ermitteln eben auch zu Klängen von nordischen Künstlern wie Anna Ternheim, Trentemøller, Stina Nordenstam, Jacob Groth oder Nils Petter Molvaer - und das nicht nur im TV. Auch das Kino-Phänomen der Stieg Larsson´schen "Millenium"-Trilogie wird berücksichtigt. Mit mehr als 73 Minuten Spielzeit wird die Spielzeit des Tonträgers vollständig genutzt, einer stilvollen akustischen Nachlese des Fernsehabends für den Skandinavien-Fan steht also nichts mehr im Wege.
Wir haben die Digipak-Cd dreimal als Gewinn zu vergeben. Preisfrage dazu: Wer schrieb die Musik zur (u.a.) im ZDF ausgestrahlten Serie "Der Adler"?   mail an info AT cinesoundz.de

The Help   Music from - Geffen / Universal

Aus dem weiblichen Darstellerensemble der vierfach oscarnominierten Bestsellerverfilmung wurde neben dem schwarzen Haushälterinnen-Duo Viola Davis und Octavia Spencer auch Jessica Chastain berücksichtigt. Die hier versammelten Songs aus dem Soundtrack (Thomas Newmans Score wird ebenfalls - von Varese Sarabande - veröffentlicht) übernehmen zumeist die Einordnung in die Südstaaten der frühen 60er. Bob Dylan, Chubby Checker, Johnny Cash & June Carter, Ray Charles oder die Orlons mit ihrem schmissigen "Wah-Watussi" sorgen für das nötige nostalgische Zeitkolorit. Ein neues Stück gibt es allerdings auch:  Mary J. Blige eröffnet den Reigen episch mit  "The Living Proof" .                                             www.thehelp-derfilm.de

A word concerning downloads... Selbst lohnende bzw. vielversprechende Soundtracks wie  The Music Never Stopped, The Help, Underworld Awakening Score & Song Sampler,  W E , John Carter, The Grey werden angesichts des Umbruchs in der Musik- & Filmindustrie nicht mehr physisch bemustert oder erscheinen nur noch in digitaler Form. Schade für uns & andere Fans des old school - Packages, das mit dem Cd-Format bereits in Sachen Optik  litt, in Sachen Ausstattung aber wenigstens hinzugewann. Wer sich auch für reine Datenströme begeistern kann und sich per Download mit allem Zubehör versorgen mag, findet sich eh ohne Cinesoundz zurecht. An dieser Stelle werden weiterhin nur physisch veröffentlichte Alben vorgestellt und in Gewinnspiele eingebunden.




 
Glee Vol. 4, 5, 6
 
Various Artists - alle:  Sony 
 
Das "Glee"-Phänomen wurde an dieser Stelle ja schon verschiedentlich gewürdigt, ob Kino-Soundtrack,  Christmas-Edition oder die vorausgegangen drei regulären Folgen. Was die bei uns auf Super RTL schwächelnde Serie  bzgl der  USA angeht, dort ist noch kein Ende in Sicht. Auch wenn das Konzept seinen Zenit wohl überschritten hat, besser als die Castings hierzulande ist das allemal, wenn sich die Glees nun an Ikonen wie Abba, Michael Jackson oder Fleetwood Mac vergreifen.  Verbleibende Highlights von Vol. 4-6 aus der bescheidenen Sicht des Rezensenten: 4-"Empire State Of Mind"(unkaputtbar), 5-"Afternoon Delight" (einer der wenigen Fälle, wo mir das Original nicht gleich einfällt) und 6-tja... Im Zweifelsfall doch das Original.
de.glee.wikia.com


 
 
Fünf Freunde - Eine Ganz Heisse Nummer
 
Various Artists - Original Soundtracks - Europa / Sony * Südpol / RT*    GEWINNSPIEL! 
 
George, Julian, Dick, Anne und Timmy, der Hund durchstreiften ja zum Kinostart kürzlich die TV-Shows von Gottschalks Vorabend bis hundkatzemaus. Die Songs zu den neuen, lose auf Enid Blytons Jugendbuchklassikern fußenden "Fünf Freunden" fürs deutsche Kino stammen heuer aus der Feder von Produzent Tobias Kuhn (u.a. Songwriter für Udo Lindenberg & Thees Uhlmann-Produzent) und Sebastian Wehlings (u.a. Kinofilmmusical "Rock It!") die das Ganze auch gleich mit ihrer Band einspielten, mit "Rock It!"-Kollege Jan Wannemacher am Mikro. HIngewiwiesen sei an dieser Stelle auch auf das ebenfalls standesgemäß von Heikedine Körting produzierte und bei Europa erschienene Original-Hörspiel zum Film mit Lutz Mackensy als Erzähler.  Wer einen Soundtrack gewinnen möchte, schreibt uns, welcher Song im Abspann läuft.    www.fuenf-freunde.de

Nicht ganz jugendfrei geht´s weiter: Drei Frauen und eine unwiderstehliche Geschäftsidee: Telefonsex auf dem (strukturschwachen) Land. Bayrisches Heimspiel für Regisseur Markus Goller und  "Eine Ganz Heisse Nummer" nach Vorlage von Autorin & Koproduzentin Andrea Sixt ("Workaholic"). Die Komödie mit Humor und Herz hat beim heimischen Publikum im Freistaat längst gezündet. Gisela Schneeberger, Rosalie Thomass und Neu-Entdeckung Bettina Mittendorfer werden musikalisch unterstützt von einer fröhlichen Mischung aus dem Gute-Laune-Score des Komponisten/Prodzenten-Trios Andrej Melita, Martin Probst und Peter Horn, Orchesterpassagen (vom musicalgestählten Ensemble des Münchner Staatstheaters am Gärtnerplatz) und ausgewählten Film-O-Tönen.



 

 
Previous Issue: 12/11 - 1/12                                                            © cinesoundz 2012    

 * soundtrack crossover  *  pop/rock  *  catalog  *  jazz  electro  *  world  * x-mas *   

 

 

spacer Copyright 2000 - 2004 Miro International Pty Ltd. All rights reserved.
Mambo is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer